Die Highlights des 5. Statkraft Kundentages

04.07.2017 | News

Das fünfte Jahr in Folge durften wir unsere langjährigen wie auch neuen Kunden begrüßen und das erste Mal unsere französischen Partner zum Direktvermarktungskundentag willkommen heißen. Ich denke, wir können sagen: Statkrafts Kundentag ist zur Tradition geworden!

Zwischen spannenden Gesprächen und kalter Cola haben sich mehr als 70 Kunden und Kooperationspartner am 22. Juni bei grandiosen 37 Grad zum fünften Statkraft Kundentag in Düsseldorf eingefunden.

Eines der Highlights des Tages war die Betrachtung der Windenergievermarktung vor dem Hintergrund von § 51, die in einem dreistündigen Workshop unter politischen, stromwirtschaftlichen und technischen Aspekten vorgestellt und erörtert wurde. Auch die Darstellung des Trios Dieter Fries (Ingenieurbüro Fries), Patrick Koch (Teamleiter Statkraft Origination) und Henning Forche (Senior Key Account Manager bei Statkraft), die den Weiterbetrieb von Anlagen nach dem Ende der EEG-Förderung aus Betreiber-, Entwickler- und Vermarktungssicht veranschaulichte und erste potentielle Lösungen für die Zeit nach 2020 aufführte, hat bereits sehr gutes Feedback bekommen.

Als einen weiteren Gastredner durften wir Simon Walendzik, Referent für Erneuerbare Energien bei der Bundesnetzagentur, begrüßen. Er bewertete und kommentierte die Ergebnisse der ersten Ausschreibungsrunde des EEG 2017. Weitere Vorträge zur Direktvermarktung in Frankreich, zur Fernsteuerung von Windanlagen und über die Rolle von Startups bei der Energiewende rundeten den Tag ab.

Nach der alljährlichen Führung über unseren Trading Floor, auf den wir besonders stolz sind, haben wir den Abend beim Grillen im Düsseldorfer Volksgarten gemütlich ausklingen lassen; sogar das angekündigte Unwetter zog an uns vorbei.

Uns hat der Tag sehr viel Spaß gemacht. Insbesondere mit unseren französischen Nachbarn. Vielen Dank an alle, die dabei waren.

Wir sind immer offen für Feedback und neue Anregungen für nächstes Jahr!